Raspberry pi4 ein ausschalter

Mein Name ist Christoph Purin und befasse mich mit IoT Geräten wie Raspberry, Arduino, ESP. Auch Aktivitäten wie die FFW, Quad-fahren, Amateurfunk zählen zu meinen bevorzugten Hobbys. Dieser Blog, stellt eine Sammlung meiner Projekte dar, wie Dinge gelöst oder umgebaut werden können.

Wer seinen Raspberry PI nach dem Ausschalten wieder starten möchte, musst bisher das Stromkabel ziehen und wieder Anstecken oder es wurde ein USB-Kabel mit einem Kippschalter gekauft.
Der Raspberry PI 4 verfügt nun über die GPIOs die Möglichkeit mit einfachsten mitteln sich Aus- und wider Einschalten zu lassen.
Das ist sehr einfach möglich, es wird lediglich ein Kabel mit einem Taster benötigt. Diese sind in den meisten PCs als „Reset – Knopf“ bekannt.

Einkaufsliste

Wir benötigen nur einen Power SW Schalter / Taster inkl. einem Kabel, dies gibts bereits ab ca. 7 € bei Amazon.
Es kann natürlich jegliche Art von Taster verwendet werden! Beim Kauf beachtet, dass der Schalter auch in das Gehäuse passt 😉

Es funktioniert nur ein Taster, dieser schließt kurz den Stromkreislauf und öffnet diesen wieder. Ein Schalter der zwei Zustände hat offen oder zu funktioniert hierbei nicht. (z. B. Lichtschalter)

Verdrahtung am Raspberry

Der Taster muss an GPIO3 (Gelbe Leitung) und dem gegenüberliegende GND Pin verbunden werden. (Pull up/down Prinzip siehe Konfiguration)

Software – GPIO Überwachung aktivieren

Damit nun euer Raspberry PI auch auf einen Tastendruck reagiert, müssen wir einen Befehl in der boot.cfg noch eintragen.

Öffnet die Datei /boot/config.txt und fügt zum Schluss diese Zeilen hinzu: (Dies kann natürlich auch am PC erfolgen, indem die SD-Karte an einem PC angeschlossen wird und mit einem Editor die Datei bearbeitet wird.)

sudo nano /boot/config.txt
# Ein- und Ausschalten 
dtoverlay=gpio-shutdown,gpio_pin=3, active_low=1,gpio_pull=up

Mit STRG + O speichern und STRG + X schließen wir den Editor.

Bootloader – update

Danach müssen wir noch prüfen, ob Unser Raspberry PI 4, diesen Befehl auch unterstützt, dies erledigen wir ganz einfach mit einem Bootloader Update. Dazu einfach die folgenden Befehle nacheinander ausführen.

Für ein erfolgreiches Bootloader Update benötigen wir eine Aufrechte Internetverbindung.

sudo apt update
sudo apt full-upgrade
sudo apt install rpi-eeprom
sudo rpi-eeprom-update

Zum Schluss mit sudo reboot unser Gerät neu starten und den Taster gleich ausprobieren!

Quelle Bootloader update: https://www.raspberrypi.org/documentation/hardware/raspberrypi/booteeprom.md

Viel Spaß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.