Wenn in der oberen rechten Ecke des Bildschirms ein Blitzbild angezeigt wird, bedeutet dies, dass Raspberry Pi nicht genügend Spannung erhält (4,63 V laut der Raspberry Dokumentation). Um zu verhindern, dass es angezeigt wird, gibt es mehrere Möglichkeiten.

Wie viel Strom benötigt ein Raspberry PI?

Basics, wie viel Power benötigt mein Raspberry Pi? – dazu gibt es eine Liste, wo wir ermitteln können, wie viel Milliampere / Ampere der Betrieb ohne Zubehör benötigt und auch, wie viel Ampere wir aus den USB Buchsen maximal bekommen.

RaspberryEmpfohlene NetzteilkapazitätMaximale Gesamtstromaufnahme des USB-PeripheriegerätsTypische Bare-Board-Aktivstromaufnahme
Raspberry Pi Model A700mA500mA200mA
Raspberry Pi Model B1.2A500mA500mA
Raspberry Pi Model A+700mA500mA180mA
Raspberry Pi Model B+1.8A600mA/1.2A (umschaltbar)330mA
Raspberry Pi 2 Model B1.8A600mA/1.2A (umschaltbar)350mA
Raspberry Pi 3 Model B2.5A1.2A400mA
Raspberry Pi 3 Model A+2.5ANur durch Netzteil-, Platinen- und Anschlusswerte begrenzt350mA
Raspberry Pi 3 Model B+2.5A1.2A500mA
Raspberry Pi 4 Model B3.0A1.2A600mA
Raspberry Pi Zero W/WH1.2ANur durch Netzteil-, Platinen- und Anschlusswerte begrenzt150mA
Raspberry Pi Zero1.2ANur durch Netzteil-, Platinen- und Anschlusswerte begrenzt100mA

Das Problem Unterspannung

Das Problem bei Unterspannung ist, dass wir mehr Strom benötigen, als das Netzteil liefert, dann bricht die Spannung zusammen.
1. Die Verbraucher reduzieren.
2. Besorgen uns ein stärkeres Netzteil.
3. DU ignorierst es und deaktivierst die Unterspannung Meldung auf eigenes Risiko!

Lösung 1 – Verbraucher reduzieren

Reduktion der Verbraucher, Display, USB, GPIO Erwetierunge …
Alle angeschlossenen Geräte an den Raspberry PI, benötigen Strom. Durch die Reduktion der Geräte kann Strom „gespart“ werden.
Auch sehr empfohlen, nicht die ältesten WIFI-Sticks verwenden. Die alten Sticks haben noch eine sehr hohe Stromaufnahme.

Suche nach einem defekten Gerät – es kann auch möglich sein, dass ein angeschlossenes Gerät über GPIO oder USB einfach nur defekt ist, bzw. die Schaltung einen schleichenden Fehler beinhaltet. (Kurzschluss, etc. )

Lösung 2 – Netzteiltausch (empfohlen)

Ersetzen Sie das Netzteil und / oder das Kabel (empfohlen)
In den meisten Fällen liegt dies an der Stromversorgung und / oder an billigen USB Kabel. Wenn Sie dieses durch ein besseres Netzteil wie das Makeasy 3A 5 Volt oder das originale Raspberry-Netzteil ersetzen, wird das Problem höchstwahrscheinlich behoben sein.

Lösung 3 – Deaktivierung der Meldung (nicht empfohlen!)

Deaktivieren Sie die Unterspannungswarnung (nicht empfohlen)
Unterspannung kann zu Beschädigungen der SD-Karte und / oder zu anderen Problemen führen. Wenn Sie die Warnung deaktivieren, wird es nicht besser. Wenn Sie das Risiko verstehen, kann es durch die folgenden Schritte deaktiviert werden. Ich habe es mit Raspbian Stretch (Version November 2017), Raspbian Buster (Version Februar 2020) getestet.

Öffnen der /boot/config.txt Datei.

sudo nano /boot/config.txt

Fügen am Ende der Datei diese zwei Zeilen ein:

# Disable under-voltage 
warningavoid_warnings=1

STRG+O und STRG+X für speichern und schließen.

Anschließenden einen Neustart

sudo reboot

Quellen: https://www.raspberrypi.org/documentation/faqs/#power
https://scribles.net/lightning-bolt-under-voltage-warning-on-raspberry-pi/
https://www.elektronik-kompendium.de/ebooks/elektronik-fibel/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.