Übersicht

Windows will beim Booten (Starten) Zeit sparen, darum fährt es beim Herunterfahren meistens gar nicht wirklich ganz herunter und speichert stattdessen den aktuellen Zustand des Arbeitsspeichers in die Datei hiberfil.sys. Das ganze nennt sich Schnellstart oder Hybridmodus.
Beim Einschalten muss nur der zwischengespeicherte Zustand, der beim Herunterfahren gespeichert wurde geladen werden.
Dieser Prozess ist für die meisten MAC Anwender schon vertraut.

Damit bei gewissen Treiber- oder Hintergrundtask-Problemen das Windows trotzdem ganz beendet werden kann, muss das System teilweise ganz heruntergefahren werden.

Windows 10 vollständig herunterfahren (Shift Shutdown)

Bevor auf Ein/Aus –> Herunterfahren gedrückt wird muss die Umschalt-Taste (Shift) gedrückt und gehalten werden. Beides zusammen bewirkt, dass Windows 10 voll heruntergefahren wird.
Technisch betrachtet, wird jetzt nicht der Arbeitsspeicher in die hiberfil.sys Datei gespeichert.

Verknüpfung auf dem Desktop fürs Herunterfahren anlegen

  • Rechtsklick auf den Desktop –> Neu –> Verknüpfung
  • Als Pfad: %windir%\system32\shutdown.exe /s /t 0 oder shutdown.exe /s /t 0 eingeben
  • Namen vergeben und abspeichern.
, [HOW TO] Windows 10 – vollständig herunterfahren (Shift shutdown)
, [HOW TO] Windows 10 – vollständig herunterfahren (Shift shutdown)

Das Icon kann über die Eigenschaften –> Verknüpfung geändert werden.

, [HOW TO] Windows 10 – vollständig herunterfahren (Shift shutdown)

BAT (Batch) Datei fürs Herunterfahren anlegen

Natürlich kann auch Windows über eine erstelle Batch-Datei mit entsprechendem Inhalt heruntergefahren werden, dazu eine neue Datei erstellen und als .bat speichern.
Beim Öffnen der Datei wird der Inhalt ausgeführt.

@echo OFF
shutdown /s /f /t 0 

Öffnen Sie den Windows Editor (Start–>Editor)
Fügen Sie den Code ein
Speichern als –> Name vergeben mit .bat „Herunterfahren.bat
Dateierweiterung -> alle auswählen

, [HOW TO] Windows 10 – vollständig herunterfahren (Shift shutdown)
, [HOW TO] Windows 10 – vollständig herunterfahren (Shift shutdown)

Über diesen Weg, können mehrere verschiedene Dateien angelegt werden um beispielsweise auch eine Datei für den Neustart zu erstellen.

Mögliche Parameter und Optionen:

  • /s /hybrid /t 0
    Normales Herunterfahren mit Hybrid
  • shutdown.exe /s /t 0
    Herunterfahren /s = herunterfahren t= Zeit – 0 = sofort
  • shutdown.exe -sg -t 0
    Herunterfahren und nicht geschlossene Programme werden wieder geöffnet
  • shutdown.exe -t 3600 -f -s
    Herunterfahren nach einer bestimmten Zeit: 3600 / 60 = 60 Minuten
  • shutdown.exe /r /t 0
    Neustart
  • shutdown.exe /g /t 0
    Neustart ab Windows V 1703
  • shutdown.exe -g -t 0
    Neustart und nicht geschlossene Programme wieder öffnen.
Syntax: shutdown [/i | /l | /s | /sg | /r | /g | /a | /p | /h | /e | /o] [/hybrid] [/soft] [/fw] [/f]
    [/m \\Computer][/t xxx][/d [p:]xx:yy [/c "Kommentar"]]

    Keine Argumente    Zeigt Hilfe an. Dies entspricht /?.
    /?         Zeigt die Hilfe an. Dies entspricht einer Eingabe ohne Optionen.
    /i         Zeigt eine grafische Benutzeroberfläche an.
               Dies muss die erste Option sein.
    /l         Abmelden. Dies kann nicht mit den Optionen /m oder /d verwendet
               werden.
    /s         Fährt den Computer herunter.
    /sg        Der Computer wird herunterfahren. Wenn die automatische Neustartanmeldung
               aktiviert ist, erfolgt beim nächsten Start eine automatisch Neuanmeldung, und der letzte interaktive Benutzer wird gesperrt.
               Nach der Anmeldung werden alle registrierten Anwendungen neu gestartet.
    /r         Fährt den Computer vollständig herunter und startet ihn neu.
    /g         Der Computer wird vollständig herunterfahren und neu gestartet Wenn die automatische Neustartanmeldung
               aktiviert ist, erfolgt nach dem Neustart des Systems eine automatisch Neuanmeldung,
               und der letzte interaktive Benutzer wird gesperrt.
               Nach der Anmeldung werden alle registrierten Anwendungen neu gestartet.
    /a         Bricht das Herunterfahren des Systems ab.
               Kann nur während der Zeitüberschreitungsperiode verwendet werden.
               Bewirkt in Kombination mit /fw, dass alle ausstehenden Starts in der Firmware gelöscht werden.
    /p         Schaltet den lokalen Computer ohne Zeitüberschreitungs-
               warnung aus.
               Kann mit den Optionen "/d" und "/f" verwendet werden.
    /h         Versetzt den lokalen Computer in den Ruhezustand.
               Kann mit der Option "/f" verwendet werden.
    /hybrid    Fährt den Computer herunter und bereitet ihn für den
               Schnellstart vor.
               Muss mit der Option "/s" verwendet werden.
    /fw        Bewirkt in Kombination mit einer Option zum Herunterfahren den nächsten Start in der
               Firmware-Benutzeroberfläche.
    /e         Dokumentiert die Ursache für das unerwartete Herunterfahren
               eines Computers.
    /o         Ruft das Menü mit den erweiterten Startoptionen auf
               und startet den Computer neu.
               Muss mit der Option "/r" verwendet werden.
    /m \\Computer Legt den Zielcomputer fest.
    /t xxx     Legt die Zeitüberschreitungsperiode vor dem Herunterfahren
               auf xxx Sekunden fest.
               Gültiger Bereich: 0 - 315360000 (10 Jahre), der
               Standardwert ist 30.
                Wenn der Zeitüberschreitungswert größer ist als 0, ist der /f-Parameter
               einbezogen.
    /c "Kommentar" Gibt die Ursache für Neustart bzw. Herunterfahren an.
               Es sind maximal 512 Zeichen zulässig.
    /f         Erzwingt das Schließen ausgeführter Anwendungen ohne Vorwarnung der Benutzer.
               Der /f-Parameter wird einbezogen, wenn ein Wert größer 0
               für den Parameter "/t" angegeben.
    /d [p|u:]xx:yy  Gibt die Ursache für den Neustart oder das Herunterfahren
               an.
               "p" gibt an, dass der Neustart oder das Herunterfahren geplant ist.
               "u" gibt an, dass die Ursache benutzerdefiniert ist.
               Wenn weder "p" noch "u" angegeben ist, ist das
               nicht geplant.
               "xx" ist die Hauptgrundnummer (positive ganze
               Zahl kleiner als 256).
               "yy" ist die Nebengrundnummer (positive ganze Zahl
               kleiner als 65536).

Slide to shutdown –> Wischen und Herunterfahren

Diese Funktion kommt in Mobilen Geräten sehr oft zur Verwendung.
Bei Windows finden wir diese häufig, bei Anmelden.
Die selbe Funktion gibt es zum Herunterfahren – allerdings ohne „Shift“ Funktion.

Erstellt eine Verknüpfung mit diesem Pfad: C:\Windows\System32\SlideToShutDown.exe

Natürlich kann diese Verknüpfung auch ins Dock / Start oder Taskleiste fixiert werden.

, [HOW TO] Windows 10 – vollständig herunterfahren (Shift shutdown)
, [HOW TO] Windows 10 – vollständig herunterfahren (Shift shutdown)

Hybridmodus in den Systemeinstellungen deaktivieren

In den Systemeinstellungen –> Energieoptionen –> Systemeinstellungen kann der „Schnell“ Start deaktiviert werden.
–> Systemsteuerung\Hardware und Sound\Energieoptionen\Systemeinstellungen

, [HOW TO] Windows 10 – vollständig herunterfahren (Shift shutdown)

Ich hoffe, ich konnte dem ein oder anderen das Thema „Herunterfahren“ etwas näher bringen. Sollte es gar nicht gehen, dann hilft ja sowieso nur noch den Stecker ziehen.


In diesem Sinne, ein Reboot tut immer gut 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.