Der erste Release Candidate für WordPress 5.4 ist jetzt verfügbar. Einige Neuerungen betreffen den Gutenberg-Editor, deren Features aus dem Plugin zunehmend in WordPress einfließen.

Erschienen sind die Versionen Beta 1, Beta 2 und Beta 3 im Februar und derzeit wurde ein Release Condidate (RC) veröffentlicht – somit sollte zum Start für den 31.3 nichts mehr im Wege stehen. Mit WordPress 5.4 sollten nun alle Elemente mit dem Gutenberg Edidtor bearbeitet werden können.

Aufgeräumt: Gutenberg-Addons

Zehn Gutenber Addons/Blöcke sollen zum start von WordPress 5.4 zusammengelegt werden.
Die neuen Funktionen: für Links, einfachere Navigation im Bock breadcrums, Verbesserung der Barrierefreiheit, verbessertes Favicon Handling und einige neuen Hooks sowie Filter werden zur Version 5.4 finalisiert.

Performance

Nicht zu vergessen sind kontinuierliche Performance-Verbesserungen. Das Blockeditor-Team hat, laut der News zur 5.4. Beta 1, seit WordPress 5.3 eine Reduzierung der Ladezeit um 14 % und der Schreibzeit um 51 % für einen besonders umfangreichen Beitrag (~ 36.000 Wörter, ~ 1.000 Blöcke) erzielt.

Site Health Projekt

Ein weiteres großes Projekt, das jetzt in WordPress integriert wurde, ist das Site Health-Projekt. WordPress 5.4 fügt dem Dashboard ein Widget hinzu, das Administratoren vor potenziellen Problemen warnt, die die Leistung oder Sicherheit der Site beeinträchtigen könnte. Über eine Handlungsaufforderung werden die Admins zur „Site Health“ geleitet, um Details und vorgeschlagene Korrekturen für die Sicherheit zu erhalten.

In großen Schritten geht es Richtung WordPress 5.4, dessen Veröffentlichung Ende März 2020 anvisiert ist. Weitere Informationen zum vorliegenden Release Candidate 5.4 sind auf dem WordPress Blog zu finden.

Quellen: https://entwickler.de/online/php/wordpress-5-4-release-candidate-579928344.html
https://wordpress.org/news/2020/03/wordpress-5-4-release-candidate/
https://wordpress.org/news/2020/02/wordpress-5-4-beta-1/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.