Apple II Watch

appleiiwatch-54aa4933487db2dbSchein: Apple-II-Smartwatch bietet nicht die Funktionen der ehrwürdigen Vorlage und ist vielmehr als Parodie auf die Apple Watch gedacht.

(Bild: instructables.com)
Wer statt einer modernen Apple Watch lieber einen Apple II am Handgelenk tragen will, kann sich nun über eine Smartwatch im Stil des Homecomputer-Pioniers freuen. Die Funktionen sind jedoch fast alle humoristischer Natur.

Auf der Website für Bastelprojekte instructables.com hat das Mitglied Aleator777 seine Anleitung zum Bau einer Smartwatch im Apple-II-Stil veröffentlicht. Sie ist als Parodie auf die kommende Apple Watch gedacht, einen vollständigen Nachbau eines Apple II bietet der kleine Rechner nicht. Die aktuelle Uhrzeit lässt sich anzeigen, mit einem Drehknopf an der Seite des Gehäuses lassen sich unterschiedliche Ziffernblätter auswählen. Die restlichen Funktionen sollen ausschließlich amüsieren, so zeigt Fitness eine sich füllende Statusleiste an, unter Pictures lassen sich Bitmaps auf dem grünen Monochrom-Bildschirm betrachten und Weather bietet bloß eine Ansicht der Weltkugel.

 

Da der Entwickler das gesamte Projekt in die Public Domain übergeben hat und eine Anleitung zur Verfügung stellt, können Interessierte die Apple-II-Uhr nachbauen. Voraussetzung ist jedoch ein 3D-Drucker zum Anfertigen des Gehäuses. Alle Rechenaufgaben übernimmt ein Teensy 3.1, das Display ist gerade einmal 1,8 Zoll klein. Auch Sound lässt sich dank eines SOMO-II und eines kleinen Lautsprechers abspielen. Mit dem verwendeten 800-mAh-Akku hält die Uhr etwa drei Stunden durch. Ursprünglich sollte man die Batterie ohne Kabel per Induktion laden können, das Feature hat es jedoch nicht in die finale Version geschafft. (fo)

stoffl

ich bin Christoph Purin, befasse mich mit sehr vielen IOT Geräten wie Raspberry, Arduino. Auch Aktiviäten wie Feuerwehr, Quad, Amateufunk, Bergsteigen zählen zu meinen bevorzugten hobbys. Ich befasse mich mit den Täglichen Problemen und wie ich diese feiner, besser über ein Gerät oder per Hardware bewältigen kann.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Cokies erleichtern die Bereitstellung usnerer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienset erklären Sie sich damit ernverstanden, dass wir Corkies verwenden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen