iOS 5

Nach der Vorstellung der kürzlichen WWDC  von Apple kommt die Ungeduld sicher schnell dass neue iOS5 verwenden zu wollen. Leider kommt es erst voraussichtlich im Herbst 2011.
Es gibt nun unzählige Anleitungen das System auf ein iPhone oder iPad zu bekommen ohne einen Deverloper Account von Apple zu haben.

Finger weg! davon – es weis niemand wann genau das iOS 5 genau kommt! Sowie können die Geräte erst dann Verwendet werden wenn die Finale (Offizielle) Version auf den Markt kommt.
Sowie hat die iOS 5 laut anderen User noch Probleme mit dem Empfang! – wenn es also blöd läuft habt ihr wirklich kein Gerät bis es die Finale Version gibt. Eine Lösung gibt es noch – Ihr lässt euer Gerät bei einem Dev. Account Registrieren somit kann man wieder Downgraden. Ich habe noch ein Paar Geräte frei- Wer eine Registrierung benötigt bitte e-Mail an mich.

Sowie werden auf E-Bay auch welche Verkauft!
Sogar ich selber habe mir einen Deverloper Account zugelegt! Ich hoffe dass er Bald freigeschaltet wird um euch berichten zu können was aktuell Nutzbar ist und wie flüssig das neue System läuft.

Hier ein Vorgeschmack was auf uns Apple User zukommt =)

 

Benachrichtigungssystem sowie das Dashboard mit Widgets:
[youtube _B3uj-MAJx0]

Siri the Personal Assisten on your iPhone
[youtube MpjpVAB06O4]

Airplay für Spiele:
[youtube ALKm0Leuc7c]

  • iCloud
    Alles Cloud! MobileMe soll kostenlos werden und weit mehr bieten als “nur” Emails, Kalender, Kontakte und Fotos. In die iCloud sollen neben ganzen Geräte-Backups auch die Musik- und Videosammlung abgelegt und aus dieser heraus wieder auf die eigenen iDevices und Computer gestreamt werden können. Quasi TimeMachine für iOS. Auch könnten App-Einkäufe, die am Computer in der erwarteten Web-Version von iTunes oder einem anderen iOS-Device getätigt wurden über die iCloud kabellos auf die anderen iOS-Geräte gepusht werden. Zudem soll die iCloud Firmware-Updates “over-the-air” verwalten. iOS wäre damit (endlich) wirklich “Post-PC”.
  • iTunes Cloud Streaming
    Dieses Feature könnte Hand- in Hand  mit iCloud präsentiert werden. Die eigene Mediathek befindet sich in der Cloud und kann aus selbiger auf jedes Device gestreamt werden, eine Internetverbindung vorausgesetzt. Hier könnte auch eine webbasierter iTunes-Store eine relativ große Rolle spielen. Allgemein scheint iTunes Cloud Streaming bzw. iCloud schon in den Startlöchern zu lauern. Im Gegensatz zu Amazon Music und Google Music kann Apple für seinen Cloud-Streaming-Service Deals mit fast allen großen Musik-Labels und daher eine sehr gute bzw. bessere Ausgangsposition vorweisen.
  • Erweiterte Sprachsteuerung
    Die aktuelle Sprachsteuerung von iOS gehört nicht unbedingt zu den meistgenutzten Features von iOS, wohl auch da sie oft nicht so gut funktioniert wie gewünscht. Siri und Nuance sollen das richten. Mit einer intelligentenSprachsteuerung wie sie beispielsweise auch Windows Phone 7 bietet, können Texte verfasst und Apps rein per Sprache gesteuert werden.
  • Airplay für Games
    Airplay gibt es doch bereits für Apps? Richtig. Aber nur für Videos oder Musik. Wie wäre es wenn man den Bildschirminhalt per AirPlay auf ein AppleTV streamen könnte? AirPlay handhabt ja bekanntlich HD-720p-Videos problemlos. Auch zeigt beispielsweise Real Racing 2 HD mit seiner (kabelgebundenen) 1080p-Videoausgabe das technisch Mögliche. Mit “AirPlay für Games” könnte Apple nochmals einiges an Raum auf dem Konsolen-Markt gut machen.
  • Neue Karten-Applikation mit Turn-by-Turn-Navigation
    Laut 9to5Google wird Apple auch in iOS 5 an Google Maps festhalten. Dieses Gerücht überrascht ein wenig, da Apple ja mit Placebase und Poly9 zwei ambitionierte Kartendienste im Portofolio hat. Mit deren Know-How könnte Apple sicherlich ohne große Probleme eine eigene Karten-App entwickeln und so unabhänger von Google werden. Nicht zu vergessen ist die Verwendung bzw. Implementierung von Google Maps für Apple nicht kostenlos. Zur Navi-Funktion sei angemerkt, dass Apple zwar auch diese in iOS integrieren könnte, doch bleibt die Frage, ob sich Apple damit nicht selbst ins Bein schiessen würde. Immerhin gehören Navi-Apps wie Navigon, TomTom und Co zu den Umsatzstärksten Apps im App Store.

 

Am Rande =)

[youtube LAhP-yLJJ9s]
iOS 5