Der Pay-TV-Sender Sky will im kommenden Jahr in Großbritannien den ersten Fernsehsender starten, der sein Programm in 3D-Formaten ausstrahlt. Das teilte das Unternehmen mit.

Der Empfang erfolgt über die aktuelle Generation der Settop-Boxen, die der Sender seinen Kunden bereitstellt. Allerdings wird auch ein 3D-fähiger Fernseher benötigt. Entsprechende Geräte sollen ebenfalls ab dem kommenden Jahr in Großbritannien zu haben sein, hieß es.

Beim Fernsehen muss der Zuschauer außerdem eine 3D-Brille tragen, durch die die beiden unterschiedlichen Bilder vom Fernseher jeweils für das passende Auge sichtbar gemacht werden. Wegen der hohen Anfangsinvestitionen wird sich die Technik wohl nicht gerade rasant verbreiten.

Allerdings zeigt man sich bei Sky optimistisch. Immerhin hat man bereits im April testweise und erfolgreich ein Konzert live in 3D übertragen. Markforscher rechnen außerdem damit, dass 3D-Fernsehen ein Potenzial von 10 Prozent Marktanteil im Jahr 2011 hat – allerdings nur, wennschnell ein bisher nicht existierender Industriestandard verabschiedet wird. Ohne diesen rechnen die Marktforscher lediglich mit 3 Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.