Dass Win Vista mehr Sicherheitsfunktionen bietet als XP, zeigt sich mit dem arbeiten beim Explorer und öffnen von Archiven usw. Fast bei jeder Aktion wird der Admin immer wieder aufgefordert auf Fortsetzen zu klicken, um die Sache auszuführen. Dieses führt dazu dass Admin’s dadurch einfach auf Fortsetzen drücken, ohne die Meldungstexte noch zu lesen.

Um diese nervigen Pop-ups zu deaktivieren gibt es unter „Systemseuerung –> Benutzerkonten –> Benutzerkontensteuerung ein- oder ausschalten“ die Möglichkeit dies zu deaktivieren. Es wird aber ausdrücklich nicht empfohlen, dies zu machen, da Mailware Ihre vollen Künste im zerstören oder auslesen von Daten vollrichten kann.

Um dies zu umgehen, gibt es unter der Management-Konsole (mmc.exe) eine Funktion namens „Benutzerkontenseteuerung: Verhalten der Benutzeraufforderung mit erhöhten Rechten für Administratoren im Administratorbestätigunsmodus“.  Diese bietet neun Richtlinien. Dies sollten aber nur erfahrene Benutzer sich zutrauen!
Sie ist besser strukturiert als die registery und es kann jeder User sich dies individuell anpassen. Umso weniger Vista nachfragt, desto unsicherer wird das System.

glg
stoffl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.